Neues IGI-Zertifikat

Das International Gemological Institute (IGI) wird neue Zertifikate einführen. Diese sollen haltbarer und leichter lesbar sein und zusätzliche Sicherheitsebenen zum Schutz vor Fälschungen aufweisen. Die neuen Expertisen, die das Labor im Oktober 2020 vorstellen wird, werden das IGI-Siegel sowie Certieye, ein fälschungssicheres Sicherheitsetikett, enthalten. Dies teilte das Institut am 21. September 2020 mit. Zudem werden die Zertifikate horizontal statt vertikal gedruckt und auf reißfestem Papier geliefert, um ihre Haltbarkeit zu erhöhen. “Das Institut ist bestrebt, eine revolutionäre Führungsrolle in der Branche einzunehmen – von der Technologieimplementierung über rechtzeitige Designänderungen bis hin zur Schaffung innovativer Dienstleistungsangebote – und Dienstleistungen und Angebote anzubieten, die der Branche und den Diamantenhändlern auf der ganzen Welt zugute kommen. Durch die Weiterentwicklung des Designs bieten wir weiterhin branchenführende Zertifizierungen und Gradierungen an und schaffen gleichzeitig ein frisches Erscheinungsbild, gewährleisten einen effizienteren Service und maximieren die Sicherheit für einen problemlosen Einzelhandelsbetrieb”, so Roland Lorie, Geschäftsführer von IGI. IGI hat seine ersten Zertifizierungen 1975 veröffentlicht. Das neue Format wird auf die Einstufung von Naturdiamanten, Farbsteinen und Schmuck angewandt, hieß es.

Categories:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.